Darauf sollten Sie am Sonntag bei den European Qualifiers achten

Wales ist für ein wichtiges Spiel zu Gast in Serbien - ohne den gesperrten Gareth Bale. Italien muss währenddessen Tore gegen Liechtenstein erzielen und Island spielt gegen Kroatien um die Tabellenführung in Gruppe I.

©Getty Images

Serbien empfängt Wales - ohne Bale
Wales braucht den Sieg gegen Serbien unbedingt, muss dies aber ohne Gareth Bale und Neil Taylor bewerkstelligen, die beide wegen Sperren fehlen. Dennoch ist Wales nach dem Sieg gegen Moldawien und vier Unentschieden hintereinander ungeschlagen. Trainer Chris Coleman zeigt sich jedenfalls optimistisch: "Ich denke, dass wir uns qualifizieren werden. Ich glaube an diese Spieler und glaube, dass wir nach Serbien fahren und mit einem guten Resultat wiederkommen können. Wir wissen jetzt seit einiger Zeit, dass er [Gareth Bale] nicht dabei sein wird, und es wird interessant sein, wie wir damit umgehen."
Serbien - Wales, 20.45 Uhr

Die anderen Spiele in der Gruppe D
Republik Irland - Österreich, 18.00 Uhr
Moldawien - Georgien, 18.00 Uhr

Italien braucht Tore gegen Liechtenstein
Man wird von Italien erwarten, dass sie Liechtenstein in der Gruppe G in Udine schlagen, aber die Toranzahl könnte entscheidend werden. Die Tordifferenz könnte für die Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft entscheidend werden, denn Italien (+9) liegt klar hinter Spanien (+17), beide Mannschaften haben 13 Punkte auf dem Konto. Liechtenstein beendete mit dem 1:1 im Freundschaftsspiel gegen Finnland am Mittwoch eine acht Spiele lange Niederlagenserie. Die Italiener, die in 55 Qualifikationsspielen ungeschlagen sind, gewannen gegen Uruguay in Nizza mit 3:0. "Ich habe eine tolle Einstellung gesehen", sagte Azzurri-Trainer Giampiero Ventura. "Wir sind keine Risiken eingegangen und haben mindestens sieben gute Torchancen kreiert. Wir sind auf dem richtigen Weg, etwas sehr Wichtiges aufzubauen."
Italien - Liechtenstein, 20.45 Uhr

Die anderen Spiele in der Gruppe G
EJR Mazedonien - Spanien, 20.45 Uhr
Israel - Albanien, 20.45 Uhr

Kann Island gegen Kroatien bestehen?
Island trifft zum vierten Mal in vier Jahren auf Kroatien und konnte in den letzen drei Begegnungen (1U, 2N) kein Tor erzielen. Dennoch würden sie mit einem Sieg mit Kroatien an der Spitze von Gruppe I gleichziehen, und Stabilität ist die Stärke von Island. Von den elf Spielern, die gegen Kroatien 2013 in Zagreb gespielt haben, werden am Sonntag zehn wahrscheinlich erneut starten - Eidur Gudjohnsen ausgenommen. "Wir kommen näher an Kroatien heran", sagte Trainer Heimir Hallgrímsson über seine Truppe, die wie bei der UEFA EURO 2016 erneut versuchen wird, als Außenseiter für Furore zu sorgen. "Die Spieler hatten noch nie Angst vor einem Spiel. Kein Spiel ist für diese Truppe zu groß."
Island - Kroatien, 20.45 Uhr

Die anderen Spiele in der Gruppe I
Kosovo - Türkei, 20.45 Uhr
Finnland - Ukraine, 18.00 Uhr