Kriushenko übernimmt Traineramt in Belarus

Zweites Traineramt für Igor Kriushenko: Der 53-Jährige wird neben dem Verein Torpedo Zhodino zukünftig auch die Nationalmannschaft von Belarus betreuen.

©Getty Images

Igor Kriushenko hat übergangsweise das Traineramt von Belarus übernommen und folgt damit auf Aleksandr Khatskevich, der im Dezember 2016 zurückgetreten war.

"Wir brauchen Erfahrung, aber auch Spieler, die bereit sind zu kämpfen und das Verlangen haben", erklärte der neue Trainer. "Wir haben nicht die große Chance, uns zu qualifizieren, aber die Spieler müssen in jeder Partie für unser Land kämpfen. Ich kann versprechen, dass ich mein Bestes geben werde, um meine Ernennung zu rechtfertigen. Hoffentlich werden mir die Jungs dabei helfen, unsere Fans glücklich zu machen."

Der 53-Jährige, aktuell auch Trainer bei Torpedo Zhodino, wird künftig in Doppelfunktion arbeiten. Kriushenko feierte seine ersten Erfolge als Trainer bei BATE Borisov, mit denen er 2006 und 2007 Meister wurde. Später führte er Sibir Novosibirsk ins russische Pokalendspiel 2010 sowie in die Play-offs zur UEFA Europa League.

Belarus ist aktuell Vorletzter in der Gruppe A der European Qualifiers. In den bisherigen vier Spielen holte die Mannschaft nur zwei Punkte.