European Qualifiers: Der Zwischenstand

Wer hat nach den letzten Qualifikationsspielen im Jahr 2016 die besten Chancen, sich für die FIFA-Weltmeisterschaft zu qualifizieren? UEFA.com fasst das bisherige Geschehen zusammen.

©AFP/Getty Images

• Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt und treffen damit bei der Endrunde der FIFA-Weltmeisterschaft auf Gastgeber Russland.

• Die acht Zweitplatzierten mit der besten Bilanz gegen den Dritten, den Vierten und den Fünften in ihren Gruppen spielen in den Play-offs um die vier verbleibenden Plätze.

Gruppe A
Tabellenführer: Frankreich (10 Punkte)
Zweiter: Niederlande (7)

Was bisher geschah:
Frankreich siegte mit 1:0 in den Niederlanden im Oktober und zu Hause mit 2:1 gegen Schweden. Belarus holte gegen Frankreich ein Remis, geriet aber durch ein Unentschieden gegen Luxemburg und eine Niederlage gegen Bulgarien, das einen Punkt Rückstand auf Rang zwei hat, ins Hintertreffen.

Die wichtigsten Ergebnisse
Schweden - Niederlande 1:1, Niederlande- Frankreich 0:1, Frankreich - Schweden 2:1

Nächste Spiele
Samstag: Schweden - Belarus, Luxemburg - Frankreich, Bulgarien - Niederlande

Gruppe B
Tabellenführer: Schweiz (12)
Zweiter: Portugal (9)

Was bisher geschah:
Am 6. September besiegte die Schweiz den frisch gebackenen Europameister Portugal mit 2:0. Mit knappen Siegen gegen Ungarn, Andorra und die Färöer-Inseln konnten sich die Eidgenossen an der Spitze behaupten. Portugal hat seit der Niederlage am ersten Spieltag 16 Tore erzielt. Ungarn kann es sich mit sieben Punkten nicht leisten, gegen Portugal am Sonntag zu verlieren.

Die wichtigsten Ergebnisse
Schweiz - Portugal 2:0, Färöer-Inseln - Ungarn 0:0, Ungarn - Schweiz 2:3

Nächste Spiele
Samstag: Andorra - Färöer-Inseln, Schweiz - Lettland, Portugal - Ungarn

Gruppe C
Tabellenführer: Deutschland (12)
Zweiter: Nordirland (7)

Was bisher geschah:
Mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 16:0 ist Deutschland souveräner Tabellenführer. Aserbaidschan legte mit Erfolgen gegen San Marino und Norwegen den besten Start in der Geschichte des Landes in eine Qualifikation hin, ehe es gegen die Tschechische Republik ein Unentschieden und gegen Nordirland eine 0:3-Pleite gab. Die Tschechen robbten sich durch einen Sieg über Norwegen bis auf zwei Punkte an Rang zwei heran.

Die wichtigsten Ergebnisse
Aserbaidschan - Norwegen 1:0, Deutschland - Tschechische Republik 3:0, Nordirland - Aserbaidschan 4:0

Nächste Spiele
Sonntag: San Marino - Tschechische Republik, Aserbaidschan - Deutschland, Nordirland - Norwegen

Gruppe D
Tabellenführer: Republik Irland (10)
Zweiter: Serbien (8)

Was bisher geschah:
Die Republik Irland holte am ersten Spieltag spät ein Remis in Serbien und schlug dann Georgien sowie Moldawien und Österreich. Wales kassierte gegen Serbienim November ein spätes Ausgleichstor und liegt damit zwei Zähler hinter Rang zwei. Die Partie gegen die Republik Irland wird damit für Wales zu einem Schlüsselspiel.

Die wichtigsten Ergebnisse
Serbien - Republik Irland 2:2, Österreich - Republik Irland 0:1, Wales - Serbien 1:1

Nächste Spiele
Freitag: Georgien - Serbien, Republik Irland - Wales, Österreich - Moldawien

Gruppe E
Tabellenführer: Polen (10)
Zweiter: Montenegro (7)

Was bisher geschah:
Zwischen den ersten vier Teams liegen nur fünf Punkte. Die Ergebnisse aus dem November könnten noch sehr wichtig werden. Schließlich gewann Polen mit 3:0 in Rumänien und Armenien drehte gegen Montenegro ein 0:2 zu einem 3:2. Die Montenegriner waren zuvor ungeschlagen und hatten unter anderem gegen Dänemark gewonnen.

Die wichtigsten Ergebnisse
Polen - Dänemark 3:2, Dänemark - Montenegro 0:1, Rumänien - Polen 0:3

Nächste Spiele
Sonntag: Armenien - Kasachstan, Montenegro - Polen, Rumänien - Dänemark

Gruppe F
Tabellenführer: England (10)
Zweiter: Slowenien (8)

Was bisher geschah:
England ist nach dem 3:0-Sieg gegen Schottland weiterhin ohne Gegentor und konnte sich somit um sechs Punkte vom Inselnachbarn absetzen. Slowenien erkämpfte gegen England ein 0:0 und sicherte sich im Oktober einen 1:0-Erfolg gegen die Slowakei. Litauen hat durch die Unentschieden gegen Slowenien und Schottland noch alle Chancen. Noch haben die Litauer aber nicht gegen England gespielt.

Die wichtigsten Ergebnisse
Slowakei - England 0:1, Slowenien - Slowakei 1:0, England - Schottland 3:0

Nächste Spiele
Sonntag: England - Litauen, Malta - Slowakei, Schottland - Slowenien

Gruppe G
Tabellenführer: Spanien (10)
Zweiter: Italien (10)

Was bisher geschah:
Spanien trennte sich im Oktober mit 1:1 von Italien, hat aber das bessere Torverhältnis gegenüber Squadra Azzurra. Israel ist dem Duo nach einem 2:0-Sieg gegen neun Albaner mit nur einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Die EJR Mazedonien ist dagegen nach knappen Niederlagen gegen Albanien, Israel und Italien noch ohne Punkt.

Die wichtigsten Ergebnisse
Israel - Italien 1:3, Italien - Spanien 1:1, Albanien - Spanien 0:2

Näcste Spiele
Freitag: Liechtenstein - EJR Mazedonien, Italien - Albanien, Spanien - Israel

Gruppe H
Tabellenführer: Belgien (12)
Zweiter: Griechenland (10)

Was bisher geschah:
Durch einen 8:1-Sieg gegen Estland hat Belgien nach vier Spielen 21 Tore auf dem Konto - als nächstes geht es gegen Griechenland. Auch die Griechen sind noch ungeschlagen, den ersten Punktverlust gab es bei einem 1:1 gegen Bosnien und Herzegowina. Letzteres Team liegt dadurch drei Punkte hinter dem zweiten Platz.

Die wichtigsten Ergebnisse
Griechenland - Zypern 2:0, Belgien - Bosnien und Herzegowina 4:0, Griechenland - Bosnien und Herzegowina 1:1

Nächste Spiele
Samstag: Bosnien und Herzegowina - Gibraltar, Zypern - Estland, Belgien - Griechenland

Gruppe I
Tabellenführer: Kroatien (10)
Zweiter: Ukraine (8)

Was bisher geschah:
Auch in dieser Gruppe geht es sehr eng zu. Island liegt nur einen Punkt hinter den zweitplatzierten Ukrainern. Kroatien übernahm derweil durch einen 2:0-Sieg gegen Island die Tabellenführung, während die Ukraine Finnland mit 1:0 in die Schranken wies. Die Türkei sicherte sich gegen Kroatien und gegen die Ukraine ein Remis, verlor aber gegen Island.

Die wichtigsten Ergebnisse
Türkei - Ukraine 2:2, Island - Türkei 2:0, Kroatien - Island 2:0

Nächste Spiele
Freitag: Türkei - Finnland, Kosovo - Island, Kroatien - Ukraine