Ronaldo viertbester Schütze aller Zeiten

Cristiano Ronaldo hat jetzt 70 Länderspieltore erzielt und Gerd Müller sowie Robbie Keane hinter sich gelassen, die auf Platz fünf der besten Torschützen Europas zurückgefallen sind.

Cristiano Ronaldo (Portugal)
©AFP/Getty Images

Nach seinem Doppelpack gegen Ungarn hat Cristiano Ronaldo jetzt 70 Tore in 137 Länderspielen erzielt und Gerd Müller sowie Robbie Keane hinter sich gelassen, die auf Platz fünf der besten Torschützen Europas zurückgefallen sind.

Bis zum Führenden ist es noch ein weiter Weg, denn Ferenc Puskás hat 84 Tore geschossen. Doch wenn Ronaldo so weitermacht wie bisher, könnte er es schaffen.

Cristiano Ronaldo (Portugal)
Ronaldo schoss vier Tore gegen Andorra©AFP/Getty Images

Wie Ronaldos Länderspieltore gefallen sind

  • Zuhause oder auswärts?

35 Treffer hat Ronaldo daheim geschossen, 25 auswärts und zehn bei Endrunden.

  • Sieg, Niederlage oder Remis?

Ronaldo hat in 49 Spielen getroffen, wovon Portugal 41 gewonnen hat. Vier Spiele endete je mit einem Unentschieden und einer Niederlage.

  • Eins, zwei; ein, zwei, drei vier

Ronaldo hat drei Dreierpacks erzielt und einen Viererpack. Hinzu kommen zwölf Doppelpacks, während die verbliebenen 33 Tore Einzeltreffer waren.

  • Lieblingsgegner

Fünf Tore hat Ronaldo gegen Armenien geschossen, vier jeweils gegen Andorra, Estland, die Niederlande, Schweden und Ungarn. Er hat gegen 33 verschiedene Gegner getroffen, aber nie gegen Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien oder England.

Europas beste Torschützen aller Zeiten
Ferenc Puskás (Ungarn & Spanien) – 84 Tore in 89 Länderspielen
Sándor Kocsis (Ungarn) – 75 in 68
Miroslav Klose (Deutschland) – 71 in 137
Cristiano Ronaldo (Portugal) – 70 in 137
Gerd Müller (Deutschland) – 68 in 62
Robbie Keane (Republik Irland) – 68 in 146
Zlatan Ibrahimović (Schweden) – 62 in 116
Imre Schlosser (Ungarn) – 59 in 68
David Villa (Spanien) – 59 in 97
Jan Koller (Tschechische Republik) – 55 in 91
Joachim Streich (DDR) – 55 in 102
Wayne Rooney (England) – 53 in 117
Poul Nielsen (Dänemark) – 52 in 38
Jon Dahl Tomasson (Dänemark) – 52 in 112
Lajos Tichy (Ungarn) – 51 in 72
Hakan Sükür (Türkei) – 51 in 112
Thierry Henry (Frankreich) – 51 in 123
Robin van Persie (Niederlande) – 50 in 101